Posted in Run
image of man running during summer

Vergiss die Erholung nicht

Wenn wir uns langsam den Monaten Juli und August nähern, dann haben wir alle wahrscheinlich schon einiges an Kilometern zurückgelegt und vielleicht auch schon unser Hauptziel (z. B. die Teilnahme an einem Marathon) hinter uns gebracht. Pass also jetzt ganz besonders darauf auf, dass du dich ausreichend erholst und Verletzungen vorbeugst. Nur so, kannst du das Meiste aus deiner Höchstform herausholen und wir wissen ja alle, wie schnell man dann doch mal öfters grillt oder mal hier und da was trinkt… Das sollte deinen Ernährungsplan nicht aus der Bahn werfen.

Hier kommen von uns also ein paar Tipps, wie du eine gute Regenerationsphase gestalten und dich dann auch weiterhin fit und bereit für deine nächste Herausforderung fühlen kannst.

Niemals vergessen: Die 30 Minuten Regel

Dein Stoffwechsel läuft noch für ca. 30 Minuten nach dem Training auf Hochtouren. Mach also aus dieser Phase das Beste und fülle deine Reserven mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Elektrolyten auf. Dadurch wirst du deine Regeneration optimieren können und deinem Körper somit alles zur Verfügung stellen, was er zum Auffüllen seiner im Training verbrauchten Reserven benötigt. Das kannst du zum einem mit “richtigem” Essen, also mit Hühnchen oder Reis, oder du kannst dich mit Sportlernahrung, wie z. B. dem SiS REGO Rapid Recovery Pulver, versorgen. Dieses Pulver hier stellt dir 23 g Kohlenhydrate und 20 g Eiweiß zur Verfügung.

Die Aminosäure Leucin ist auch recht wichtig und ist besonders in Milchprodukten zu finden. Wenn es darum geht, neue Muskelmasse aufzubauen, dann fungiert sie dabei als Auslöser und steigert die Synthese von Muskeleiweiß. Das SiS REGO Rapid Recovery Pulver verfügt über 2 g Leucin, das deinem Körper bei der Regeneration unter die Arme greifen wird.

Schlau ist es auch, deine Mahlzeiten immer im Voraus zu planen. So schaffst du es mit Leichtigkeit, binnen der 30 Minuten nach dem Training direkt zu essen. Wenn du es also nicht schaffst zu Hause zu frühstücken und dann zur Arbeit läufst oder mit dem Rad fährst, dann esse auf jeden Fall direkt etwas auf der Arbeit. So kannst du es vermeiden, dass in den darauffolgenden Stunden deine Konzentration nachlässt. Du kannst auch das SiS REGO Rapid Recovery Pulver bereits vormischen und es dann direkt zu dir nehmen.

Sparsam einsetzen

Eisbäder und Kompressionsbekleidung sind für die Regeneration eine große Hilfe. Allerdings kann der dauerhafte Einsatz dieser Methoden deren Effekt eher verringern, da der Körper sich einfach daran anpasst. Absolviere stets eine Cool-down Phase, stretche dich ein bisschen und arbeite auch mit Schaumstoffrollen, um verhärtete Muskeln zu lockern. Für intensives Training oder einen Wettkampf kannst du auch das SiS Overnight Protein Pulver vor dem Schlafen gehen zu dir nehmen. Es kurbelt deine Regenerationsphase an und gibt nach und nach Aminosäuren während des Schlafs frei, die deine Muskeln vom Abbauen abhalten.

Dein Immunsystem kann von langen Phasen intensiven Ausdauertrainings ebenfalls beeinträchtigt werden. Gehe also sicher, dass du dich mit Vitamin C und D vor Husten oder Erkältungen schützt. Jede Portion des SiS Rego Rapid Recovery Pulvers enthält 20 % der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin D sowie 30 % des empfohlenen Vitamin C.

 

Über den Autor

Ja Na
Veröffentlicht am : 14 Jul 2015