Posted in Swim
A woman adjusting her Orca wetsuit by the sea

Was macht Wetsuits von Orca so schnell im Wasser? Diese Frage beantwortet Suzannah Cranwell, Wiggles Leiterin der Schwimmabteilung in diesem interessanten Ratgeber, indem sie die verschiedenen Technologien erklärt, die Orca bei der Herstellung seiner super leichten und unglaublich bequemen Wetsuits verwendet.

In den letzten Jahren arbeitete Orca daran, ein Wetsuit Material zu entwickeln, das euch schneller macht, indem ihr es ganz einfach anzieht. In diesem Jahr präsentierte Orca das Ergebnis, indem sie das revolutionäre und extrem leichte Neoprenmaterial namens “0.88 Free” auf den Markt brachten. Es bietet die höchste Dehnbarkeit und Flexibilität, die es jemals bei einem Wetsuit gab und es fühlt sich zudem unglaublich gut an.

Orca haben das 0.88 Free Material ausführlich getestet und sind davon überzeugt, dass wenn man den Reißverschluss zuzieht, von der Leistung mehr als erstaunt sein wird. Folgendes könnt ihr von dem Anzug erwarten:

Orca haben das 0.88 Free Material mit seinen anderen marktführenden Technologien kombiniert, um ein Sortiment zu kreieren, das in Sachen Flexibiltät, Auftriebskraft un Wärme bahnbrechend ist. Aber wodurch ist dieses Gewebe denn nun so schnell?

Wir präsentieren '0.88 Free', ein Synonym für Flexibilität & Wärme

Wie der eigentliche Name schon sagt, ist Orcas 0.88 Free Material nur 0,88 mm dick. Aufgrund seiner Flexibilität sieht es nicht sehr stabil aus und fühlt sich auch so an, es ist jedoch überraschend robust, extrem warm und sorgt für eine außergewöhnlich gutes Gefühl im Wasser. Vertraut uns, ihr gebt garantiert vor dem Orca Wetsuit auf!

A list of statements to show the benefits of the new Orca material

Flexibilität

Das 0.88 Free Material findet sich an den Armen und Schultern des neuen Predator. Der Alpha geht sogar noch einen Schritt weiter und verfügt über 0.88 Free an den Unterarmen, das seitlich bis runter zum mittleren bis unteren Rücken (Latissimus Dorsi) verläuft. Es gibt Bereiche, die so flexibel wie möglich sein müssen, damit euer Schwimmzug länger und effizienter ist.  Zusätzliche Flexibilität bedeutet auch, dass ihr eure Arme mühelos ausstrecken könnt und so weniger schnell ermüdet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ihr eure Zugfrequenz erhöhen könnt, was unerlässlich ist, wenn ihr eure Zeit verbessern wollt.

A woman preparing for a swim in Orca kit

Wärme

Dieses Material besteht aus einer fünflagigen Konstruktion, was es zu einem äußerst effektiven Wärmeschutz macht. Um ihre Wetsuits noch wärmer zu machen, haben Orca sie mit einer patentierten, wärmereflektierenden Titan-Beschichtung ausgestattet. Dadurch eignen sich die Wetsuits perfekt für das Training an kälteren Tagen und sorgen dafür, dass ihr euch an euren Trainingsplan halten können und so die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Wettkampf-Saison schaffen könnt.

Exo-Lift für mehr Auftriebskraft

Euer Profil im Wasser beeinflusst eure Leistung erheblich. Ihr solltet sicher stellen, dass sich euer Körper immer in der richtigen Position befindet, um euren Fußtritt so effizient wie möglich auszuführen, damit ihr schneller schwimmen und Energie sparen könnt. Um eure Beine und Hüfte also auf der richtigen Höhe im Wasser halten zu können, benötigt ihr Auftrieb. „Exo-Lift“ ist Orcas Geheimwaffe für mehr Auftriebskraft. Es befindet sich bei der Crème de la Crème in Orcas Sortiment, dem Predator, in den Gewebebahnen an der Hüfte, am Quadrizeps und Gesäß. Exo-Lift ist ein mehrschichtiges, 4 mm dickes Material, das aus Yamamoto Cell Neopren besteht, kein Wasser absorbiert und euch somit dauerhafte Unterstützung während eures Schwimmens bietet.

A woman on a beach in an Orca wetsuit

Exo-Lift für Profi-Schwimmer

Orca macht das Exo-Lift Gewebe noch schwimmfähiger, indem es mit einer Schicht des super schnellen SCS Nano Ice überzogen wird, eine Beschichtung, die Innenfutter unnötig macht. Ein extrem großer Bereich des Predator besteht daher ausschließlich aus wasserabweisendem Neopren, daher ist die Aufnahme von Wasser gleich Null, gleichzeitig können höchste Geschwindigkeiten erreicht werden.

Weitere Vorteile des Exo-Lift sind seine einzigartige Steifigkeit in den Beinen, wodurch ein ineffizienter Beinschlag aus den Knien heraus verhindert wird. Außerdem haben Orca an jeder Seite des Exo-Lift Fronteinsatzes zusätzliche Gewebebahnen hinzugefügt, um das Ausmaß der Rollbewegungen im Wasser zu verringern. Ihr bleibt so in der aerodynamischsten und effizientesten (und schnellsten) Schwimmposition.

A swimmer in action wearing an Orca swimming cap

Exo-Lift für fortgeschrittene Schwimmer

Wenn ihr bei eurem Triathlon bis an eure Grenzen gehen wollt, dann ist Exo-Lift (das ihr im Predator) findet, genau das Richtige für euch. Falls ihr euch jedoch eher auf fortgeschrittenem Niveau befindet, solltet ihr mal einen Blick auf den neuen 3.8 und Sonar werfen. Diese sind sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich, da diese unterschiedlich im Wasser liegen und so mehr (oder weniger) Auftrieb benötigen.

Orca haben alles daran gesetzt, um Schwimmern perfekt ausbalancierten Auftrieb zu bieten. Das ist aber noch nicht alles! Hydrolite Gewebebahnen (die in allen Orca Wetsuits enthalten sind) sind nicht nur flexibel, sondern verfügen auch über eine SCS-Beschichtung (Nano Ice, am Predator), um die Aufnahme von Wasser so gering wie möglich zu halten. Dadurch sind sie leichter dehnbar und können bei Übergängen schneller ausgezogen werden.

Über den Autor

Ver ena
Veröffentlicht am : 15 Apr 2016