Posted in Run
Image of Adidas Climachill women's short sleeve jersey

adidas ist weltberühmt als Marktführer im Bereich der Sporttechnologien. Da wundert es nicht, dass einige der großartigsten Athleten der Welt auf die Marke setzen – David Beckham, Jessica Ennis-Hill, Laura Trott ... wir meinen Euch! 

Sie haben auf einige entscheidende Problematiken in Sachen sportlicher Performance mit beeindruckenden Fortschritten in der Branche reagiert. Ein Beispiel dafür ist ihr Hightech-Schuh Boost, der als Antwort auf die Frage „Wie können wir Sportlern dabei helfen, schneller zu werden und weiter zu kommen?“ entstanden ist. Nun haben sie ein neues Thema in Angriff genommen, das da lautet: „Wie können wir Sportler davor schützen, dass ihnen so warm wird, dass ihre Leistung darunter leidet?“ Das Ergebnis heißt Climachill – eine Produktreihe, die mehr als cool ist. Sie wird Dich umhauen. 

Die Kollektion

Bei den Produkten der Climachill-Kollektion beugen kühlende Metallkügelchen im Material dem lästigen „Mir ist so heiß, dass ich keinen Schritt mehr gehen kann“-Gefühl vor. Die Kollektion wurde in einer Testumgebung mit Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius entwickelt – Du kannst Dich also darauf verlassen, dass sie wirklich funktioniert! Und was noch besser ist: Du kannst sie ganz normal zusammen mit Deinen anderen Sportsachen waschen, ohne dass dabei die magische Wirkung der Metallkügelchen verloren geht. 

Climachill kit has cooling metal beads built into the fabric

Die Technologie

Climachill nutzt drei wissenschaftliche Prozesse zum Kühlen des Körpers: 

  1. Verdunstung – leitet Feuchtigkeit und Hitze vom Körper weg. 
  2. Konvektion – die Zirkulation der Luft um den Körper herum sorgt dafür, dass kühle Luft zugeführt und warme Luft vom Körper weg geleitet wird. 
  3. Leitung – die Wärme wird vom Körper an die Metallkügelchen abgegeben. 

Verdunstung und Konvektion 

Das für die Kollektion verwendete Gewebe ist Mikrofaser – ein hoch atmungsaktives Material, das erstklassige Belüftung und Verdunstung gewährleistet. Man kennt Mikrofaser in der Sportbekleidung nun schon seit einer Weile, aber adidas hat das Material für seine Climachill Kollektion noch weiter verbessert und es leichter und effektiver als je zuvor gemacht. 

 

Leitung 

Die Climachill Kollektion nutzt das Garn „SubZero“, das Titan enthält. Darüber hinaus ist das Garn auch noch extrem flach, wodurch die Kontaktfläche zwischen Haut und Metall maximiert wird – für einen nie dagewesenen Kühlungseffekt. Denn: Metall leitet die Wärme vom Körper weg und so bedeutet mehr Metall schnellere Abkühlung! 

In das Gewebe der Climachill Bekleidung sind zudem kühlende 3D-Kügelchen aus Aluminium eingewebt. Oder einfacher: Metallkügelchen. Die Kügelchen sind strategisch in Bereichen platziert, in denen Sportler zuerst schwitzen: am Rücken, im Genick und an den Unterarmen.

Climachill clothing is also interwoven with 3D aluminium cooling spheres

Climachill bringt Dich Deinen Zielen ein Stück näher

Kommt Dir das bekannt vor? 

Du bist fast am Ende. Schweißperlen bilden sich auf Deiner Stirn, Du spürst einen Rinnsal in der Mitte Deines Rückens und fühlst Dich, als hätte man Dich in einen Ofen gesperrt. Du hast das Gefühl, Dein Körper würde gleich explodieren. Die Stimme in Deinem Kopf versucht dagegen anzukämpfen: „Halt durch, gleich hast Du's geschafft ... gib jetzt nicht auf!“ Aber Du schaffst einfach keinen einzigen Schritt mehr. Du bleibst stehen. Nach der anfänglichen Erleichterung stellst Du fest: Das war's, das Spiel ist vorüber. Aus und vorbei. Kein Ruhm. Kein Sieg. Du hast Dein Ziel nicht erreicht.

Climachill wird das ändern, es wird dafür sorgen, dass Du cool bleibst und endlich ans Ziel kommst. 

Senke Deine Temperatur und erhöhe den Einsatz … 

 Drop your temperature, raise your game...

Über den Autor

Bild des Benutzers verena
Ver ena
Veröffentlicht am : 15 Mai 2015