Posted in Run and tagged Gore Windbreaker
Image of Gore Running Wear jacket that uses Windstopper technology

Bekleidung von Gore Running Wear ist leicht von anderer Bekleidung zu unterscheiden: sie ist mit hervorragenden kleinen Details ausgestattet, die das Leben einfacher machen. Zudem sitzt sie extrem gut und besitzt eine samtweiche Passform. Das Geheimnis von Gore Running Wear (und Gore Bike Wear in diesem Falle) liegt jedoch in der von der Marke verwendeten Technologie, die wirklich bahnbrechend ist. Selbst so große Marken, wie Salomon und ASICS verwenden für Ihre Produkte Technologien von Gore.

Es hört sich zunächst vielleicht kompliziert an, aber es lohnt sich, sich damit auseinander zu setzen. Ihr werdet so besser verstehen, was ihr eigentlich kauft. Gore Running Wear ist nicht gerade preisgünstig, aber dieser Ratgeber wird euch einen Einblick in die Technologie geben, die für euer Bekleidungsstück verwendet wurde.

Lasst uns hier mal einen Blick auf das für euch als Läufer vielleicht wichtigste Gewebe werfen: das Windstopper™ Gewebe von Gore.

 

 

Was ist das Gore Windstopper™ Gewebe?

Lasst euch nicht durch den widersprüchlichen Namen verwirren, Gores Windstopper™ Gewebe ist kein Gewebe an sich, es handelt sich dabei vielmehr um eine extrem dünne Membran, die sich auf der  Oberseite des Gewebes befindet. Das Sahnehäubchen, wenn ihr so wollt.

Wie hilft euch die Gore Windstopper™ Membran beim Laufen?

Die Gore Windstopper™ Membran sorgt dafür, dass eure Ausstattung extrem wasserabweisend und winddicht ist. Dies sind Haupteigenschaften für alle, die bei jedem Wetter rausgehen und laufen wollen.

Extrem wasserabweisend

Die Moleküle, die sich in der Gore Windstopper™ Membran befinden, sind 20.000 Mal kleiner als Wassertropfen, so dass sie ziemlich dicht und ohne viel Zwischenraum aneinander sitzen können.

Stellt euch einmal zwei Gläser vor, eines ist mit Murmeln gefüllt, das andere mit Golfbällen. Wie ihr sehen könnt, sind die Zwischenräume bei den Murmeln kleiner.Gore graphNun stellt euch vor, dass ihr ein riesengroßes Wassermolekül seid, größer als die Murmeln. Ihr passt sicherlich nicht durch die winzig kleinen Zwischenräume, oder? 

Gore windstopper membrane technology

Genau das ist der Grund, warum die Gore Windstopper™ Membran ein ausgezeichneter Schutz gegen Regen ist. Tadaa – alles, was von der Gore Windstopper™ Schicht geschützt wird, bleibt trocken, inklusive euch selbst!

Winddichtigkeit

Die Gore Windstopper™ Schicht dient als Puffer gegen Wind. Die einzelnen Moleküle sitzen so dicht aneinander, dass Wind dort nicht durchkommen kann, tatsächlich lauft ihr also wie hinter einem Schutzschild.

Atmungsaktivität

Wasser kann also nicht eindringen, was bedeutet, dass Feuchtigkeit auch nicht nach außen dringen kann, richtig? Falsch! Die Moleküle in der Gore Windstopper™ Schicht sind 700 Mal größer als Wasserdampf. Obwohl also Wassertropfen (Regen) nicht zwischen die Gore Windstopper™ Moleküle gelangen kann, ist dies für Wasserdampf  (in Form von Schweiß) möglich. Das bedeutet, dass ihr immer ein frisches Gefühl verspürt und nicht ins Schwitzen kommt oder anders ausgedrückt, immer kühlen Wind auf eurem bei mittellangen Strecken schwitzenden Körper spürt.
Gore Windstopper water vapour process

Gore Running Wear verwendet die Gore Windstopper™ Technologie für eine Vielzahl von Produkten, damit ihr stets ein trockenes und bequemes Gefühl habt, von Kopf bis Fuß und bei jedem Wetter. Sie haben sie sogar in Hi-Viz Bekleidung integriert, damit ihr Läufe bei allen Lichtverhältnissen genießen könnt.

Über den Autor

Bild des Benutzers verena
Ver ena
Veröffentlicht am : 01 Mär 2016