Posted in Cycle and tagged Produkttest
ISM Adamo Attack Saddle

So ein Sattel ist ja schon was ganz schön intimes. Um so besser sollte ein Sattel also auf deine Ansprüche abgestimmt sein. Die Form und das Fahrgefühl hängen von zahlreichen Faktoren ab. Dazu gehören deine Anatomie, welche Disziplin du fährst, welche Form und welche Polsterung du bevorzugst. Unser Kollege Andy B hat sich einmal den ISM Attack Sattel angeschaut. Ein Modell, das entsprechend des ISM (Ideal Saddle Modification) Designs gestaltet wurde.

Warum Sättel ganz besondere Komponenten sind

Über die Jahre habe ich schon unzählige Kilometer auf verschiedenen Rädern zurückgelegt. Eine Sache, die mich stets begleitet hat, war: Es war unbequem. Ich habe 30 unterschiedliche Sättel probiert, sie im Winkel verstellt, nach vorne geschoben, nach hinten geschoben - alles ohne Erfolg.

Ein Sattel ist ein intimer Kontaktpunkt, man kann es ja kaum anders sagen. Ein guter Sattel verwandelt „ein Fahrrad“ in „dein Fahrrad“. Ich bin auf jeden Fall nicht der einzige, der sich über die Jahre auch mit ein paar echt unbequemen Modellen hat rumplagen müssen. Ich habe dieses unangenehme Fahrgefühl einfach als Teil des Ganzen hingenommen und bin stets weitergefahren, ohne Murren. Schließlich liebe ich das Radfahren und einen Berg erklimmen ist ja auch nicht gerade angenehm.. oder? Aber irgendwann wars dann genug und nachdem ich mich schlau gelesen hatte, dachte ich mir, ich muss einen ISM Sattel probieren.

Erster Eindruck

Alle, die ISM kennen wissen, dass sich an ihrem Look die Geister scheiden. Wenn du noch nie auf einem gesessen hast und nur ihr Aussehen kennst, dann ist klar, dass dein erster Gedanke sein wird: „Was ist denn dass bitte für ein Sattel?“ Wenn du aber auf einem sitzt, wird dir das Aussehen auf einmal komplett egal sein. Ich geb aber auch erhlich zu, dass mich das Äußere des Sattels auch lange vom Test abgehalten hat.

Das Kürzel ISM steht für Ideal Saddle Modification und ist das Baby von Steve Toll, einem Fahrer, der, wie so viele andere, einfach auch von den Schmerzen genug hatte. Der einzige Unterschied war jedoch, dass er wirklich auch mal was daran ändern wollte. Im Jahr 1999 wurde das Design patentiert und die ISM Sättel waren geboren.

ISM Adamo Attack Saddle

Zwiegespalten

Die ISM Sättel verfügen über eine in zwei Teile gespaltete Vorderseite. Durch dieses Design wird der Druck, der auf eine der sensibelsten Körperstellen des Körpers wirkt, komplett eliminiert. Und das bedeutet endlich wieder Blutzirkulation und keine Taubheit mehr im Schritt. Das Gewicht wird so endlich von dem Teil deines Körpers getragen, der auch dafür gedacht war: die Sitzknochen. Der ISM Attack ist sehr schmal und nur 110 mm breit. Wenn du das erste Mal auf ihm sitzt, wirst du dich fragen, wie ein Sattel, der so schmal ist, so bequem sein kann. Wenn du dann noch merkst, dass er eigentlich recht hart ist, dann kann ich verstehen, dass ihr denkt, ich spinne. Aber ich meine es ganz ernst: Probiert es aus! Was noch zu erwähnen wäre ist, dass der Sattel etwas schwerer ist als die üblichen Modelle.

Sattel justieren

ISM haben auf YouTube eine Reihe von Videos hochgeladen, die sehr gut dabei helfen, die perfekte Sattelposition zu finden. Sie warnen auch direkt vor, dass der ganze Vorgang durchaus ein paar Versuche beanspruchen wird. Bei mir ging es aber relativ schnell und seit ich das allererste Mal auf dem Sattel saß, war mir direkt klar, nur noch diesen und keinen anderen! Mir wurde jetzt erst klar, wie sehr mich die Schmerzen und die Taubheit in all den Jahren immer von meiner eigentlich Fahrt und Leistung abgehalten haben. Als mir vor Jahren mal ein Mitfahrer sagte, dass man bei einem guten Sattel gar nicht merkt, dass man überhaupt auf ihm sitzt, konnte ich nur lachen. Jetzt aber macht es Sinn! Nach ein paar Ausflügen mit dem ISM Sattel bin ich nicht nur bequemer unterwegs, sondern auch meine Datenanalyse nach der Fahrt zeigt mir, dass ich etwas effizienter unterwegs bin als sonst. Es sind keine großen Perofrmance-Unterschiede, aber sie sind da. Also ein angenehmer Nebeneffekt, neben des Fahrkomforts.

 

Gesamteindruck

Jetzt durftet ihr euch also minutenlang anhöhren, wie bequem ich diesen Sattel finde. Sorry dafür. Aber einen Sattel als etwas ganz aufregendes darzustellen, ist auch wirklich nicht leicht. Was kann ich also noch sagen? Wenn ihr alle bisherigen Standard Sättel unbequem fandet, dann ist ein ISM Sattel wirklich einen Versuch wert. Ich denke, dass sie auch für jede Disziplin geeignet sind, und nicht nur für Triathlon oder Ironman funktionieren. Auf jeden Fall, ein hochwertiger Artikel, der hält was er verspricht!

Über den Autor

Bild des Benutzers jana
Ja Na
Veröffentlicht am : 17 Feb 2016